Gründertag der IHK am 04.11.17 in Hannover

Von der Idee über das Gründungskonzept bis hin zur Umsetzung: Der 21. Gründertag der IHK Hannover bietet Gründungsinteressierten am 4. November wichtigen Input rund um das Thema Selbstständigkeit. Zum Gründertag Hannover werden auch in diesem Jahr – bei freiem Eintritt – wieder mehrere hundert Besucher erwartet.

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist so gut wie nie ein Selbstläufer, daher sollte die eigene Unternehmensgründung sorgfältig vorbereitet werden. Unterstützung dabei bietet der Gründertag Hannover. Hier verraten über 30 Kooperationspartner Tipps und Tricks zu allen Themenfeldern, die für Gründer von Bedeutung sind. So stehen unter anderem Experten aus den Bereichen Finanzierung, Marketing, Steuern, Versicherungen, Franchising, Handwerk, E-Business und digitale Sicherheit für Beratungsgespräche zur Verfügung. Beispielsweise informieren NBank und Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) sowie die Agentur für Arbeit und das Jobcenter über öffentliche Finanzierungshilfen. Weiter bietet die Handwerkskammer Hannover Informationen zur Gründung im Handwerk.

Darüber hinaus bietet der Gründertag Hannover ein umfangreiches Vortragsprogramm. In neun Fachvorträgen und Diskussionsrunden  erhalten Gründungsinteressierte das notwendige Rüstzeug für einen gelungenen Start. Dabei geht es vor allem um harte Fakten: So stehen unter anderem Informationen zu Businessplan, Bankgespräch, Förderprogrammen, Marketing, Rechtsformen und Steuern auf dem Programm.

Zu Beginn des Gründertags werden außerdem vier Gründer und Unternehmer auf einer sicherlich spannenden Podiumsdiskussion von ihren unterschiedlichen Erfahrungen beim Start-Up berichten.

Das Programm des Gründertags beginnt um 10 Uhr und endet um 16 Uhr, Einlass ist bereits ab 9.45 Uhr.

Leave a Reply