Interview mit Christian Eckstein

Christian Eckstein, Sie haben „Erfolgspfad – Unternehmer in Bewegung“ Ende vergangenen Jahres gegründet. Wofür steht Erfolgspfad?

Erfolgspfad unterstützt deutschlandweit Unternehmer in praktisch allen Fragen der Selbständigkeit. Wir beraten Gründer bei der Gründung, kriselnde Firmen in der Krise oder schauen auf die Infrastruktur eines Unternehmens. Das geht über die Erstellung eines Businessplans für die Beantragung eines Gründerdarlehens oder Zuschusses, über die Optimierung von Personal- oder Wareneinsatz hin zur Erstellung eines straffen Finanzplans zur Abwendung einer Insolvenz.
Benötigt ein Firmeninhaber eine Finanzierung für eine wichtige Investition, finden wir das passende Darlehen. Wichtig ist, dass es nicht zum Stillstand kommt. Darum hat Erfolgspfad den Zusatz „Unternehmer in Bewegung“.

Das sind viele Aufgaben – und das deutschlandweit. Wie schaffen Sie das?

Firmensitz ist Hannover, das Büro liegt gut erreichbar direkt am Hauptbahnhof. Wir unterhalten zudem dauerhafte Dependancen in Hamburg, Frankfurt, Köln und Berlin. Von uns beauftragte Experten analysieren die Bedürfnisse der Unternehmer oder Existenzgründer und erstellen einen fundierten Aktionsplan. Auf diese Bedürfnisse bezogen coachen wir unsere Kunden – entweder in zum Teil mehrtägigen Seminaren oder individuell.

Das muss natürlich alles bezahlt werden und Coachings sind nicht günstig. Wie können Gründer oder kriselnde Firmen das stemmen?

Für Unternehmer und Existenzgründer gibt es eine Vielzahl von Förder-
programmen von Bund und Ländern: vergünstigte Darlehen, Zuschüsse, die nicht zurück gezahlt werden müssen. Arbeitsagentur und Jobcenter unterstützen mit Aktivierungsgutscheinen die Firmengründung aus der Arbeitslosigkeit heraus. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) finanziert zu Teilen die Beratung von Unternehmen in der Krise. Es gibt viele Maßnahmen, um eine gute Idee zu einer erfolgreichen Unternehmung zu bringen. Da helfen wir gern.