Entschlossene Gründer

Individuelle Gründungsvorhaben, reger Ideenaustausch, wilde Gesten und fragende Gesichter – all das war auf dem 15. Gründertag der IHK Offenbach zu sehen. Trotz der aktuellen Lage des neuartigen Corona-Virus machten sich einige entschlossene Gründer auf den Weg, um ihre Fragen rund um die Existenzgründung zu klären.

Der Veranstalter hatte im Vorfeld das Risiko in Absprache mit dem Robert Koch Institut bewertet und den Gründertag wie geplant durchgeführt. Vorbeugende Schutzmaßnahmen wie Desinfektionsspender und ein freundliches Lächeln statt Händeschütteln waren an der Tagesordnung. „Wir sind zufrieden mit der Resonanz, auch wenn die Anzahl der Besucher merklich geringer ausgefallen ist als erhofft“, so Jennifer Mohrmann, Leiterin der Kommunikation bei Erfolgspfad. „Die mutigen Gründer mit brennenden Fragen kamen zu uns und wurden mit individueller und reichhaltiger Beratung belohnt. Diese zwischenmenschliche Kommunikation ist oft ausschlaggebend, um Jemandem den letzten motivierenden Ruck in die Selbständigkeit zu verliehen“, so Mohrmann überzeugt.

Insgesamt 24 Aussteller informierten über die konkreten Schritte hin zur Selbständigkeit, wie der Ausarbeitung des eigenen Profils und der Finanzierung der Geschäftsidee. Neben vielen jungen Menschen mit dem tiefen Wunsch etwas Eigenes aufzubauen, waren auch viele ehemals Angestellte mit großem Erfahrungsschatz vor Ort, die eine Selbständigkeit als nächsten Karrieresprung ansahen. „In unseren Gesprächen wurde wieder die Vielfalt an Gründungsideen deutlich: Von der Ernährungsberatung und dem Fitnesscoaching zu Holz- und Metallverarbeitung, dabei waren auch Immobilienmakler wie Elektriker, Interessierte aus der Pflege oder aus künstlerischen Bereichen wie der Maßschneiderei“, berichtet René Starcke, Regionalleiter bei Erfolgspfad.

Begleitet wurden die zahlreichen Einzelgespräche von halbstündigen Impuls-Referaten zu gründungsrelevanten Themen und Erfolgsberichten. „Der Erfolg steht und fällt mit der Organisation der Prozesse und mit der Gründerperson selbst“, erklärt Mohrmann. „Auf dem Gründertag können wir uns in der persönlichen Beratung ein konkretes Bild von dem Charakter hinter der Geschäftsidee machen und den jeweiligen Status der geplanten Selbständigkeit herausarbeiten. Gemeinsam denken wir uns in das Vorhaben hinein und zeigen Perspektiven auf.“

Gründertag verpasst? Kein Problem! Am 31. März findet die Aufschwung Messe in Frankfurt statt. Erfolgspfad ist wieder mit dabei und vergibt zwanzig kostenfreie Eintrittskarten im jeweiligen Wert von 20 Euro.

Interessiert?

Dann melden Sie sich bei uns und seien Sie unser Gast.

Leave a Reply

Finden Sie uns