Kosmetikstudio Charleen

Wo Entspannung schön macht – Das Erfolgsrezept von Charleen Diekhoff

Auf entspannte Weise schön sein – das ist das Motto von Charleen Diekhoff. Sie verwöhnt ihre Kunden und freut sich immer, wenn diese mit einem entspannten Lächeln durch die Tür gehen. „Schönheit hat viel mit Entspannung zu tun“, weiß die gelernte Kosmetikerin. „Bei mir können die Kunden in ihrem sonst stressigen Alltag mal für ein paar Stunden Urlaub machen, sich einfach zurück lehnen und danach besser fühlen.“

Mit Mitte 20 hatte Frau Diekhoff ihre Ausbildung in einem renommierten Vier-Sterne-Hotel begonnen. Dort erlernte sie zwei Jahre viel über die Betreuung der Gäste und die Ordentlichkeit und Sauberkeit. Da dies alleine nicht für ihre Ausbildung reichte wechselte sie in ein kleines Kosmetikstudio, wo sie alles lernte, was sie als Handwerkszeug brauchte. „Ich wurde ins kalte Wasser geschmissen, aber dadurch habe ich viel gelernt. Da ich 25 Jahre alt war, durfte ich vieles direkt alleine machen und auch Büroarbeiten übernehmen. Das wiederum konnte ich später gut gebrauchen“, erinnert sich die staatlich anerkannte Kosmetikerin.

Je mehr Frau Diekhoff lernte, desto größer wurde der Wunsch nach Kreativität und Veränderung. Sie wollte die Kunden individuell beraten und Angebote machen, die nicht auf der Karte stehen. „Persönlich habe ich mich mit meiner Chefin gut verstanden, aber in der Führung des Ladens tickten wir unterschiedlich.“ Schnell wurde klar, dass sie sich selbstständig machen müsste, um ihre Arbeit so umzusetzen, wie sie es sich vorstellte.

Natürlich hatte sie Angst, weil sie keinerlei Vorstellungen über die Kosten einer Existenzgründung hatte. Deshalb machte sie sich schlau, besuchte Messen und informierte sich über Preise und Kosten. Im Juni 2018 konkretisierte Frau Diekhoff ihre Überlegungen zur Selbständigkeit, kündigte ihren Job und informierte sich bei der Agentur für Arbeit über mögliche Zuschüsse für eine Existenzgründung. Dort erfuhr sie vom Gründungszuschuss und der Möglichkeit eines kostenlosen Gründercoachings. Nach kurzer Recherche für einen geeigneten Träger entschied sich Frau Diekhoff für die Erfolgspfad GmbH, die ihr Dank des bundesweiten Netzwerks direkt eine passende Beraterin zur Seite stellten. Kurz darauf traf sie sich bereits mit der Unternehmensberaterin in Langenhagen bei Hannover. Gemeinsam sprachen sie über den Finanzplan, feilten am Konzept und stellten einen Marketingplan auf. „Ich hatte mich vorher schon über vieles informiert, aber es war gut, zum Schluss nochmal eine Expertenmeinung zu haben“, beschreibt Frau Diekhoff das Coaching. „Wir haben uns gut abgesprochen mit den Terminen und uns ausgetauscht, was zur Gründung noch fehlt. Im Coaching haben wir alles besprochen, was mir auf dem Herzen lag“, erzählt die selbstständige Kosmetikerin begeistert. Auch, als ein Patent-Streit wegen des Namens im Raum stand, empfahl die Beraterin von Erfolgspfad einen passenden Anwalt, der aushalf. So konnte Frau Diekhoff ihren Businessplan vollenden, einreichen und erhielt den Gründungszuschuss von der Agentur für Arbeit.

Dank ihrer guten Connections zu einer Werbeagentur fand Frau Diekhoff schnell einen ehemaligen Otto-Shop, den sie in Eigenregie umbaute. Die Innengestaltung übernahm sie, während das Design von der Werbeagentur kam. Bereits im März 2019 eröffnete die selbstständige Kosmetikerin ihr Studio in Uetze und erfreute sich Dank ihrer Stammkunden von früher auch regen Interesses. Ihre Leistungen waren im Umkreis bekannt und so wuchs die Kundenanzahl stetig. Darüber hinaus schaltete Frau Diekhoff Anzeigen in der Zeitung „die Fuhse“ und optimierte ihre IT-Prozesse mit Hilfe ihres Partners.

„Alles, was wir im Coaching besprochen hatten, hat funktioniert“, erzählt Frau Diekhoff lächelnd. „Dann konnte ich schnell meine Produktpalette erweitern und meine Preise an den Erfolg anpassen. Jetzt bin ich sechs Monate selbständig und stelle fest, dass ich die angelegten Zahlen aus meinem Liquiditätsplan schon überschritten habe. Heißt, es läuft noch besser als ich dachte.“  Mittlerweile sind vier bis sieben Kunden pro Tag im Kosmetikstudio Charleen und die wertvolle Dienstleistung spricht sich weiter rum. Als Ein-Frau-Unternehmen ist Frau Diekhoff gut mit ihrer Arbeit ausgelastet und überlegt, künftig auch Auszubildende anzunehmen. Ihre Produkte kann sie im Lager vorhalten und dabei genießt sie ihre Freiheiten. „Diese Flexibilität ist großartig. Wenn jemand erst um 18 Uhr Feierabend hat und noch einen Termin möchte, obwohl ich eigentlich schon geschlossen habe, dann kann ich dem Kunden entgegenkommen. Darüber hinaus entscheide ich, wie abwechslungsreich meine Dienstleistung ist“, erklärt Frau Diekhoff bestimmt. Sie hat Schulungen zur Wimpernverlängerung, Lymph-, Fußreflex- und Schwangerschaftsmassage absolviert. Ihr gesamtes Portfolio steht unter dem Gesichtspunkt Wellness.

Das Kosmetikstudio befindet sich an einem Zentralen Ort, in der Umgebung gibt es noch weitere Kosmetikstudios. Diese sieht Frau Diekhoff jedoch nicht als Konkurrenten: „Ich lebe nicht nur für mich, wie es viele andere tun. Hier sind viele Selbständige ansässig und wir sind ein Netzwerk. „Durch den Bäcker nebenan kommen an meinem Geschäft viele Kunden vorbei, wodurch der eine oder andere bei mir rein schaut und Termine vereinbart. So arbeite ich zum Beispiel mit einer Fotografin zusammen und mit einem Feinkostgeschäft und einer Modebotique von nebenan. Sucht ein Kunde ein Geschenk, so verweisen wir auch gerne auf die Nachbarn. Ich stelle in meinem Studio die Keramikfiguren einer Freundin aus und gebe ihr damit eine Werbeplattform. Von solchen Kooperationen und Aktionen lebt meine Sympathie bei den Kunden“, erklärt Frau Diekhoff.

Auch die Beraterin von Erfolgspfad erkundigt sich immer mal wieder, wie es im Laden läuft. Frau Diekhoff freut sich über das rege Interesse und den Erfolg. Endlich ist sie an ihrem Platz im Arbeitsmarkt angekommen und ganz entspannt.

 

Charleen – Kosmetik & Wellness

Kaiserstraße 15, 31311 Uetze

Tel. 05176/ 6120

www.charleen-kosmetik.de

Leave a Reply

Finden Sie uns