„Veränderung braucht Kommunikation“

Hilde Oudehinkel

Hilde Oudehinkel wagt den Blick von außen – und berät Unternehmen und Einzelne in Veränderungsprozessen von Systemen und Organisationen. Für erfolgspfad.de erzählt sie ihre persönliche #erfolgsstory.

„Unternehmensentwicklung meint auch Teamentwicklung“

„Unternehmen ab einer gewissen Größe brauchen Strukturen“, davon ist Hilde Oudehinkel überzeugt. Von Beginn ihres Berufslebens an faszinierte die gelernte Personalerin, die mit 46 Jahren den Schritt in die berufliche Neuorientierung und Selbstständigkeit wagte, die Organisationsentwicklung. „Nach 13 Jahren in verantwortlicher Position in einem Unternehmen machte ich mich auf, neue Aufgaben zu suchen“, erinnert sich die Organisationsentwicklerin zurück. Oudehinkel hatte zunächst eine Kölner Agentur für Hochschulmarketing aus der Gründungsphase mit unter zehn Beschäftigten in den Mittelstand begleitet: Heute zählt das Unternehmen, deren Prokuristin Oudehinkel zuletzt war, etwa 50 Angehörige. Danach unterstützte die Organisationsentwicklerin ein Jahr lang ein IT-Start-up.

„Die Entwicklung effektiver Prozesse und auch Veränderungsprozessen gegenüber resilienten Strukturen, die vom gesamten Team aufgegriffen und mitgetragen werden – das ist ein Steckenpferd meiner Arbeit“, verrät sie. Hilde Oudehinkel nimmt diesen Schritt als wesentlich in der Entwicklung von Unternehmen wahr. Von der Phase der Gründung und Marktetablierung mutig in die nächste Stufe der Entwicklung zu gehen, „den Wust aufzuräumen, Informationen so zu fokussieren und aufzubereiten, dass man sie im wachsenden Team nicht nur verfügbar hat, sondern auch weitergeben kann“ – das erfordere die Beteiligung ganzer Teams. „Ich biete keine von oben aufgesattelten Lösungen“, sagt Oudehinkel. „Unternehmensentwicklung meint auch Teamentwicklung – und dafür, dass diese gelingt und nachhaltige Lösungen für alle am Ende stehen, bin ich da.“

Die Personal- und Organisationsentwicklerin weiß: „Nachhaltige Entwicklung braucht Zeit, Qualität des Angebots und Erfahrung.“ Und dass sie all dies mitbringt, ist gewiss. – Oudehinkel, so nordisch-sympathisch wie dynamisch, entschloss sich in einer Auszeit im Frühjahr 2020 zu dem Schritt in die Selbstständigkeit. Neben den Schwerpunkten Personalmanagement und Inhouse-Organisationsentwicklung, die sie bereits mitbrachte, absolvierte sie eine Fortbildung am INeKO-Institut der Universität zu Köln. Systemischer Coach und Managerin für Change-Prozesse ist sie jetzt: Und seit einer mutigen Gründung im ersten Corona-Halbjahr begleitet sie inzwischen branchenübergreifend Unternehmen von Start-up bis Mittelstand bei Veränderungsprozessen.

erfolgsstory Hilde Oudehinkel

„Entwicklung heißt auch Kommunikation“

„In meinen bisher fast 27 Berufsjahren war ich über 13 Jahre Führungskraft.“, resümiert Oudehinkel. Führung ist immer auch Verantwortung für ein Gelingen der Organisation – auch wenn sie an Größe zunimmt. Aber: Entwicklung heißt auch Kommunikation. Es ist wichtig, Veränderungsphasen bewusst, überlegt und positiv zu gestalten.“ Dabei denkt Hilde Oudehinkel, wie sie selbst sagt, „ausgeprägt unternehmerisch.“ Ein Vorteil, den sie insbesondere bei dem auch von ihr angebotenen Interimsmanagement und der Beratung mit dem „Blick von außen“ nicht missen möchte. „Veränderung muss intern wie extern kommuniziert werden“, ist Oudehinkel überzeugt. Wertschätzung und Selbstbewusstsein dem Veränderungsprozess gegenüber seien dabei für Führungskräfte aller Ebenen essenziell. Veränderungen in Prozessen können auch bei Führungskräften und Einzelnen Transformationsprozesse anstoßen. Das weiß Oudehinkel aus eigener Erfahrung, ließ sie sich doch von einer Erfolgspfad-Trainerin in der Gründung begleiten und intensiv-coachen. Sie erinnert sich an diese drei Tage als „richtigen Boost – für meine Idee, meinen Rückhalt und die Gründung.“ Deshalb begleitet sie heute auch Einzelne über den unternehmerischen Transformationsprozess hinaus. „Das kann ein Coaching sein – aber ich biete auch Gründungsberatungen und Trainings an.“ Der Blick von außen ist wertvoll, so weiß es Hilde Oudehinkel. Und blickt voller Zuversicht auf die eigene Gründung zurück: „Die Freiheit in der Zeit- und Raumplanung, die Verknüpfung von Sinn und persönlichen Bedürfnissen und die Weitergabe von Erfahrungen, die ich mitbringe – all das ist unglaublich gewinnbringend.“

Beitrag teilen: